Luftrettung auf der Wiese

Eine Drohne für die Wildtierrettung Wildenhorst

In jedem Jahr fallendie Mähzeit der Wiesen und die Brut- und Setzzeit von Wildtieren zeitlich zusammen. Vielen frisch geborenen Jungtieren fehlt noch der Fluchtreflex vor den großen Mähmaschinenen. Auch die mühsame Suche vor der Mahd mit vielen Helfern bringt nur bedingt Abhilfe: Oftmals liegen die Jungtiere gut versteckt unter langen Grashalmen und aufgrund des noch geringen Wildgeruchs sind sie selbst für Hunde schwer aufspürbar.

Eine Spende der Kieler Volksbank-Stiftung ermöglichte dem neu gegründeten Verein Wildtierrettung Wildenhorst e.V. nun die Anschaffung einer Drohne mit integrierter Wärmebildkamera. Diese ist eine große Unterstützung bei der Suche nach jungen Rehkitzen. Zum Vergleich: Im Vorjahr retteten Pilot Karsten Jacobs und seine Helfer sieben Tiere; mithilfe der Drohne sind es in der aktuellen Saison bereits 21 gewesen.

In den frühen Morgenstunden kommen sie auf Wunsch auf die Wiesen der Landwirte und lassen ihre Drone steigen. Selbst aus 60 Metern Höhe spürt die Wärmebildkamera noch die Jundtiere auf und beschützen sie vor dem Tod oder Verstümmelungen.

 

Haben auch Sie ein Projekt, dass sich mit einer Förderung leichter umsetzen lässt? Kontaktieren Sie uns und senden Sie uns einen Projektantrag!